4. Sythener KraftAkt trotzt dem Wetter / neuer Teilnehmerrekord

Der 4. Sythener KraftAkt stemmte nicht nur einen neuen Teilnehmerrekord, sondern schaffte es sogar, Regen und dunkle Wolken zu vertreiben! 36 Teams bzw. 72 Athleten in vier Kategorien (Mixed, Scaled, Männer, Frauen) hatten richtig Glück mit der Wetterprognose und blieben -zumindest von oben- weitestgehend trocken!


Dabei waren vier verschiedene Workouts (WoD) auf Zeit zu absolvieren, je Kategorie teilweise abgestuft (scaled) mit unterschiedlichen Gewichten.

  1. WoD: 50 m schwimmen (jedes Teammitglied), 150 WallBalls (9, 6 oder 4 kg) über das Volleyballnetz, 50 m schwimmen (jedes Teammitglied).

  2. WoD: 50 x alternierendes Snatchen (Dumbell) je Team, 150 m Laufen. Synchrone PushUps und AirSquats (erst jeweils 21, dann 15, dann 9 Stück), 150 m Laufen. 50 x alternierende Hang Clean&Jerk (Dumbell) je Team, 150 m Laufen. DB: 15 kg (w) / 22,5 kg (m) bzw. scaled 10 kg (w) / 15 kg (m)

  3. WoD: 400 m schwimmen je Team

  4. WoD (quer im Volleyballfeld): 1 Bahn Schubkarre. 6 Bahnen Shufflerun (je Teammitglied), 60 Hang Clean&Jerk (Kettlebell, einarmig) je Team, 4 Bahnen Shufflerun (je Teammitglied), 40 Gobletsquats (Kettlebell) je Team, 2 Bahnen Shufflerun (je Teammitglied), 20 Thruster (Kettlebell, einarmig) je Team, 1 Bahn Schubkarre KB: 16 kg (w) / 24 kg (m) bzw. scaled 12 kg (w) / 16 kg (m)

Am frühen Morgen sah alles noch nach einer Regenveranstaltung aus, doch die Vorbereitung der vielen CrossFitter sollte nicht umsonst sein: bis auf ganz wenige Ausnahmen blieb es an diesem Tag trocken, auch wenn ständig gebangt wurde, ob die nächste Wolke nicht doch anhält, statt vorbeizuziehen. Einziger Wermutstropfen: das beliebte Rutschen musste in diesem Jahr auf Grund eines Defektes leider ausfallen, das wird 2022 aber behoben sein, denn eine neue Rutsche ist bereits bestellt. Viel besser war auch die neue Beckenwasserheizung in diesem Jahr, nachdem im letzten Jahr noch bei knapp unter 19° C im Wasser gearbeitet wurde, waren es in diesem Jahr herrliche 25° C - für viele hatte sich es da schon gelohnt, teilzunehmen.


Erfreulich war auch, dass immer mehr Zuschauer (der Eintritt ist frei!) den Weg zum Sythener KraftAkt finden und die Sportler anfeuern. Für frisches Obst hatte der örtliche EDEKA Kiwall&Schürmann gesorgt, Preise kamen von der Getränkewelt Sythen, MiMaX Functional Sports, CrossFit Dülmen und Tommys Tape. Herzlichen Dank an alle Unterstützer! Alle Einnahmen kommen ausnahmslos dem Sythener Freibad zu Gute. Fotogalerie:


Mit Finisher-Bier und leicht einsetzendem Regen führte Organisator Benni Langner zusammen mit seinem Judges-Team die Siegerehrung durch und bedankte sich bei allen Helfern für die tolle Unterstützung. Bei der abschließenden Pizza auf der Freibad-Terasse im Lido Azzurro wurden bereits die ersten Pläne für den KraftAkt 2022 geschmiedet. Dann soll wieder ein neuer Teilnehmerrekord fallen!


Rangliste


Scaled Teams (w/m):

Lionsfighter

Mermaid Tremonia (m/m)

Zwerg Riese - Platz 3 aus 2020 verteidigt

Kerkmann/Dahlhaus

Kerkmann/Adem

Wieczorek/Röwekamp

Prang/Papenfuß

Zenker/Peters (m/m)

Fritten und Frikandel

Die Sport-Ruinen

Dirkules&Maximus (m/m)

Brot und Wurst

Böhm/Rähl

Crazy Kettlebells

JackyCola

Die Grünen Ameisen (w/w)


Mixed Teams (w/m):

Bonny Ronny- Titel 2020 verteidigt!

Team SixBecks

Die Hellmos

Los Pollos Rojos

Die Rossis

Lavina&Mike

Verwirrt aber glücklich

Stiftung Wadentest

Wdym

Krabbelgruppe

Team Double Trouble


Women:

Fat Ducks

Deep diving disco dolls

Knallhart Foundation


Men:

Sharknado vs. Sharktopus - Titel 2020 verteidigt (Sharktopus)!

Team Körperklaus

Team Speedo / Team Phelps&Lochte

Team Steiger


Unsere Partner:


161 Ansichten